Smovey

Jetzt neu im Sportfachhandel und exklusiv bei uns – das einzigartige innovative Gesundsport-Produkt!

Nur 15 Minuten leichtes Training am Tag sind ausreichend, um durch Schwung und Vibration dauerhaft die Tiefenmuskulatur zu stärken, die Zellen zu aktivieren und Immunsystem und Organfunktionen zu unterstützen.

Auf den ersten Blick sehen diese Sport-Tools befremdlich aus, liefern aber beim Workout ein tolles Ergebnis. Smovey sind zwei gerippte Platikschläuche mit jeweils vier freilaufenden Stahlkugeln. Die beiden Ringe haben ein Gewicht von jeweils 500g. Durch das Schwingen entstehen Fliehkräfte, die das Gewicht auf bis zu 5 Kilogramm erhöhen. Dieses Gewicht nimmt die Tiefenmuskulatur im Körper wahr. Entscheidend dafür sind die Vibrationen, die durch die Kugeln in den geriffelten Schläuchen entstehen. Die Schwingungen erzeugen vorallem an den kleinen Skelettmuskeln des Körpers eine Reaktion und sollen so die Wirbelsäule und Gelenke stabilisieren, die Fettverbrennung fördern und zugleich Verspannungen lösen. Zu beachten sind beim Training mit den handlichen Ringen die Handgelenke, diese dürfen während des Trainings nicht abgeknickt werden. Achten Sie ebenfalls darauf, dass die Kugeln in den Ringen gleichmäßig vor- und zurückrollen, ohne dass sie am Griff anschlagen.

Wir haben Ihnen 5 leichte Übungen für zuhause zusammengestellt. Alles was Sie dazu brauchen sind ihre Smovey-Ringe. Legen Sie jetzt los!

1. Kreuz und Quer

Schwingen Sie den rechten Arm neben dem Körper vor und zurück, gleichzeitig schwingen Sie den linken Arm horizontal in Schulterhöhe nach vorne und zur Seite und umgekehrt schwingen Sie die Arme gegengleich, sodass entweder der rechte/linke Arm vor dem Körper ist.
Achten Sie auf einen sicheren schulterbreiten Stand, die Knie leicht gebeugt.

2. Seitlich parallel

Schwingen Sie aus einem schulterbreiten Stand beide Arme auf die linke Seite und führe das rechte Bein zum Gesäß und umgekehrt.

3. Ausfallschritt

Schwingen Sie aus der Schrittstellung die Arme parallel nach hinten und führen Sie das hintere Bein nach vorne.

4. Horizontal

Heben Sie Ihr rechtes/linkes Bein.
Strecken Sie die Arme seitlich, horizontal auf Brusthöhe vom Körper weg.
Schwingen Sie abwechselnd vor den Körper und wieder zur Seite nach hinten.
Ziehen Sie beim Schwung nach hinten die Schulterblätter zusammen.
Wechseln Sie nach einigen Schwüngen oder Sekunden das Standbein.
Um die Übung zu erleichtern fixieren Sie mit Ihren Augen einen bestimmten Punkt.
Variante 1: Setzen Sie sich soweit wie möglich nach hinten und bleiben in dieser Position
Variante 2: Führen Sie beim Schwingen eine einbeinige Kniebeuge aus

5. Natürlich

Heben Sie ihr rechtes/linkes Bein und schwingen Sie abwechselnd mit dem rechten und linken Arm vor und zurück.
Wechseln Sie nach einigen Schwüngen oder Sekunden das Standbein.
Um die Übung zu erleichtern fixieren Sie mit ihren Augen einen bestimmten Punkt.

 

 

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.